Neubau und Erweiterung der Rohhütte KRS-Gebäude in 44532 Lünen, Kupferhütte der Hüttenwerke Kayser AG (Aurubis AG)

Gesamtbauvorhaben gliedert sich in folgende Bereiche:

Gesamtinvestitionskosten ca. 70,0 Mio. DM in 2000

  1. Ofenhaus (Badschmelzanlage)
  2. Außentreppenhaus freistehend mit Brückenverbindung in Stahlbau
  3. Außenfahrstuhl in Stahlbetonkonstruktion und F90-Ausführung
  4. Umbaumaßnahmen im Anschlussbereich an die Rohhütte

Konstruktive Merkmale

Ofenhaus

  • min. Grundriss 20 x 16,5 m
  • max. Grundriss: 32 x 24,5 m
  • max. Höhe ca. 65,0 m
  • ca. 12 Zwischenbühnen
  • räumliche Aussteifung: H-Verbände in Bühnenebene mit Vertikalverbände in den Außenwänden

Außentreppenturm

  • in Stahlskelett, freistehend im Fachwerkverbau ausgesteift, Brücke eingehängt

Außenfahrstuhlschacht

  • frei auskragend in Stahlbeton

Umbaumaßnahmen in der vorhandenen Rohhütte

  • Vorhandene Konstruktion mit Kranbahn musste durch Einkürzung angepasst und verstärkt werden.

Verkehrslasten Einzellasten

Bühnenstandardlast 5,0 kN/m²
Div. Kranlasten 5,0 to Nutzlast auf +50,35 m
Gewicht aus Lanzen 50,0 to Nutzlast auf +42,35 m
Kesselgesicht 450 to auf ca. 45,0 m
Vertikale Ofenlast FV = 6000 kN auf +5,75 m
Horizonale Ofenlast FH = 600 kN auf +5,75 m
etc.  

Tragende Konstruktion:

  • Stahlskelett
  • ca. 1.200 to Profilstahl

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. Diese helfen bei der Verwendung bestimmter Dienste und Funktionen dieser Website. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weiterlesen …